Förderverein der Archenhold-Sternwarte
und des Zeiss-Großplanetariums Berlin e.V.

Prof. Dr. Dieter B. Herrmann

03. 01. 1939 – 25. 11. 2021

Dieter B. Herrmann (1939-2021)
Foto: Sabine Madaus

Unser Ehrenmitglied und anregender Initiator zur Fördervereinsgründung, der langjährige Direktor der Archenhold-Sternwarte und des Zeiss-Großplanetariums, Prof. Dr. Dieter B. Herrmann ist am 25. November 2021 in Berlin verstorben.

Dieter B. Herrmann ist in Berlin geboren und aufgewachsen. Bereits als Schüler fand er seinen Weg in die Archenhold-Sternwarte und wurde Mitglied der Arbeitsgemeinschaft. In seiner Schulzeit und während seines Studiums der Physik an der Berliner Humboldt-Universität war er als freier Mitarbeiter im Führungs- und Vortragsdienst an der Sternwarte tätig.
Nach dem Studium der Physik arbeitete Dieter B. Herrmann in der Staatlichen Zentrale für Strahlenschutz. Neben seiner Berufstätigkeit fertigte er seine Dissertation zum Thema „Die Entstehung der astronomischen Fachzeitschriften in Deutschland (1798-1821)” und wurde 1969 zum Dr. rer. nat. promoviert. Seine Habilitation erfolgte 1986.
Seit 1970 leitete er die astronomiegeschichtliche Forschungsabteilung der Archenhold-Sternwarte. 1976 wurde Herrmann Direktor der Archenhold-Sternwarte. Er führte zahlreiche Neuerungen in der Sternwarte ein. So öffnete er das Haus für astronomiebegeisterte Laien, die in Arbeitsgemeinschaften selbständig an den Instrumenten tätig wurden. Die Arbeit des Hauses als Volkssternwarte erweiterte er durch die Einbeziehung von Literatur und Musik in neue Programme und neue Veranstaltungsreihen wurden entwickelt.
1987 war er Gründungsdirektor des Zeiss-Großplanetariums Berlin. Die Präsenz beider Häuser wurde in den Medien wie Presse, Radio und Fernsehen gestärkt. In besonderer Weise verstand er es die Astronomie unterhaltsam, lehrreich und wissenschaftlich korrekt zu vermitteln. Die Astronomie auf diese Weise zu präsentieren war zu jener Zeit neu.

Seine Art zu leiten, Mitarbeiter und Ehrenamtliche zu motivieren und zu fördern war außergewöhnlich und erfolgreich.

Er mochte keinen Stillstand, war immer optimistisch und nahm seine Mitarbeiter in seinem steten Vorwärtsdrang mit. Herrmann publizierte zahlreiche fach- und populärwissenschaftliche Arbeiten, schrieb Bücher über Astronomie und moderierte Fernsehsendungen. Er ist Autor der erfolgreicher Planetariumsprogramme wie „Phantastisches Weltall“ und „Als der Mond zum Schneider kam“.
In den schwierigen Zeiten des Zusammenwachsens der beiden deutschen Staaten wendete Dieter B. Herrmann die Schließung von Sternwarte und Planetarium mit großem Einsatz und Geschick ab. Auch im Ruhestand war er weiter publizistisch tätig, unternahm regelmäßige Vortragsreisen und stand Freunden und früheren Mitarbeitern mit Rat zu Verfügung.
Sein letztes Buch erschien in diesem Jahr, „Erde an Mars: Wie die Menschheit das Weltall besiedeln wird“.
Wir verlieren mit Prof. Dr. Dieter B. Herrmann ein Vorbild, einen Freund und einen ausgezeichneten Menschen.

In dankbarem Gedenken,
Vorstand des Fördervereins der Archenhold-Sternwarte und des Zeiss-Großplanetariums Berlin e.V.

 


 

Herzlich Willkommen

auf der Website des Fördervereins der Archenhold-Sternwarte und des Zeiss-Großplanetariums Berlin. Der Förderverein ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung der Arbeit der beiden astronomischen Einrichtungen. Die Archenhold-Sternwarte und das Zeiss-Großplanetarium sind Einrichtungen der Stiftung Planetarium Berlin. Die offizielle Website finden Sie hier:


Video:

Die Geschichte der Sternwarte in Kurzform

Der Film entstand auf Initiative von Herrn Dr. Robert Kreibig (Röbel/Mecklenburg), der sich unter Mitwirkung von Dr. Ulf Heinsohn (Berlin) für das Projekt eines kleinen Archenhold-Museums in Bansin auf der Insel Usedom am Ort des Sommerhauses der Familie Archenhold einsetzt.

Der von F. S. Archenholds Enkelin, Alison Archenhold, schon vor längerer Zeit unterbreitete Vorschlag für ein solches Museum benötigt natürlich die Unterstützung der lokalen politisch Verantwortlichen. Dafür möchte der Film werben.

Der von der Filmemacherin Isabella Gonzalez (Hamburg) unter Verwendung zahlreicher Originaldokumente realisierte Streifen stellt eine kurze Geschichte der Archenhold-Sternwarte dar. Das dem Film zugrunde liegende Interview mit mir wurde am 10. Dezember 2020 aufgezeichnet.

Dieter B. Herrmann


Video:

30 Meter über der Sternwarte

Das Video wurde am 1. Juli 2018 während einer öffentlichen Führung aufgenommen. Hauptakteure sind an der Archenhold-Sternwarte tätige Amateurastronomen und freie Mitarbeiter sowie Mitglieder der Arbeitsgemeinschaften und des Fördervereins.

Die vollständige Dokumentation dazu ist in der Rubrik Projekte zu finden.

Eckehard Rothenberg


 

Unsere Website wird ständig erweitert. Seit Dezember 2010 können Sie hier immer mehr Interessantes über den Förderverein, seine Arbeit und Projekte sowie über die Arbeitsgemeinschaften und die Amateurastronomie an der Archenhold-Sternwarte erfahren.